Start Aktuell Marie Curie Protagonistin der Graphic Novel "Ein Licht im Dunkeln"

Marie Curie Protagonistin der Graphic Novel “Ein Licht im Dunkeln”

Maria Rißen

Eine Buchvorstellung ganz besonderer Art durfte die 8. Jahrgangsstufe noch kurz vor dem Beginn der Herbstferien erleben. Im Rahmen des Rheinischen Lesefests Käpt’n Book, ein Literaturfestival für Kinder und junge Erwachsene, und durch die freundliche Vermittlung des Polnischen Instituts Düsseldorfs lernten die Schülerinnen und Schüler eine Biographie über Marie Curie in Form einer Graphic Novel kennen, also einem komplexen und in Buchform erschienen Comic. Da will es die Logik, dass solch ein Werk viele Väter oder Mütter hat. So wurde der Text verfasst von Frances A. Østerfelt aus Dänemark und das Werk liebevoll illustriert von Anna Blaszczyk aus Polen.

Die Autorin des Buchs Frances A. Østerfelt war leider verhindert, ließ aber Grüße an die Teilnehmer der Lesung ausrichten. Østerfelt, die in Dänemark lebt und arbeitet, hat polnische Wurzeln. Zeit ihres Lebens fühlte sie sich mit Marie Curie verbunden, die sie wegen ihrer naturwissenschaftlichen Errungenschaften, aber auch aufgrund ihrer ungewöhnlichen Persönlichkeit und ihrer bewegenden Biographie sehr schätzt.
Die Moderatorin Claudia Fuchs stellte dann in kurzen Zügen die Ausnahme-Wissenschaftlerin Marie Curie vor und präsentierte das erste Kapitel der Biographie, das die schwierige Kindheit der als Maria Skłodowska geborenen Ausnahmeerscheinung im russisch besetzten Warschau schildert.

Anschließend erzählte die Illustratorin und Regisseurin Anna Blaszczyk, die bereits mehrfach für ihre animierten Kurzfilme ausgezeichnet wurde, von ihrer Arbeit an dem Roman und zeigte exemplarisch anhand einer Textseite, wie ihre Illustrationen zu dem Werk entstanden sind. Anna Blaszczyk erstellt auf Papier ihre Skizzen und ihre Farbpaletten, bearbeitet ihre Entwürfe dann digital, indem sie die Skizzen koloriert und abschließend verschiedene Filter über und Rahmen um die Illustrationen legt. Die Schülerinnen und Schüler verfolgten sehr interessiert diesen Prozess und staunten, als sie erfuhren, dass Błaszczyk für ein Bild ca. eine Stunde braucht und an dem Buch insgesamt zwei Jahre gearbeitet hat.
Nach einer weiteren Lesung wichtiger Stationen aus Marie Curies Leben und einer kurzen Fragerunde endete diese ungewöhnliche Veranstaltung unter großem Applaus des Publikums.

[RIS]

Buchtipp: Marie Curie: Ein Licht im Dunkeln. Die Comic-Biografie. Deutsche Ausgabe – 12. 2020. 22 Euro.

Aktuelle Termine

X