StartAktuellM-Maybe Marie

M-Maybe Marie

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums unserer Schule wurden diverse Projekte der verschiedenen Fachschaften bzw. Bereiche geplant und umgesetzt. Im Bereich Kunst wurde in diesem Zusammenhang ein großflächiges Bild für das Schulgebäude geschaffen. Die Idee die Namensgeberin der Schule und Ihre Vorstellungen in dem Bild aufzugreifen lag nahe, gleichzeitig sollte eine aktuelle und lebendige Bildsprache gefunden werden. Inhaltlich werden bekannte und prägnante Aussagen Marie Curies mit in das Bild eingebracht, was die Ideenwelt unserer Namensgeberin in den Fokus rückt.

Das Treppenhaus im Hauptgebäude ziert nun ein ca. drei mal drei Meter großes Portrait Marie Curies, welches im Stile Roy Lichtensteins umgesetzt ist und sich sowohl farblich als auch kompositorisch an das weltbekannte Bild M-maybe anlehnt.

Die Umsetzung des Bildes erfolgte unter der Leitung von Eva Hagen in Zusammenarbeit mit den folgenden Schülerinnen und Schülern: Ikram Akabbal, Fee Becks, Nicole Ditte, Silas Schuster, Lina Ekkert, Lina El Bassyouni, Anastazia Hinz, Rahime Kirli, Nika Leitholdt, Kirusiga Rakuram und Paul Terhardt. Zu Beginn wurden die Konturen des späteren Bildes auf die zuvor grundierten Platten projiziert. Anschließend füllten die Schülerinnen und Schüler die sich ergebenden Farbflächen passend. Vor allem beim Setzen der einzelnen gerasterten Kreise war sehr genaues Arbeiten erforderlich, da jeder einzelne Kreis an der richtigen Stelle eingezeichnet werden musste – nebenbei natürlich auch Geduld, bei der zu füllenden Fläche. In gemeinsamer Arbeit entstand letztendlich ein sehr beeindruckendes Ergebnis, welches nun unsere Schule schmückt. Ein großes Dankeschön an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler, die dieses Projekt geduldig und mit viel Enthusiasmus umgesetzt haben!

[E. Hagen]

Aktuelle Termine

X