StartAktuellFive lighthouses of hope!

Five lighthouses of hope!

Maria Rißen, Lehrerin für Deutsch und Englisch am MCG, besuchte in den Sommerferien ein EU-Seminar zu dem wichtigen Thema „Climate change“

Wer bei einem Seminar an stickige Klassenräume und strikte Stundenpläne denkt, der wurde in der Asana-School in Caherciveen in Kerry (Westirland) angenehm enttäuscht. Unsere äußerst energiegeladene und unkonventionelle Seminarleiterin, Vicky Aiden, setzte eher auf hands on experience als auf presentations und lectures, bevorzugte Eigeninitiative statt Fremdbestimmung. Ihr Credo, dass man sich mit der Erde verbinden müsse, um sie schätzen zu lernen, setzte sie konsequent um, indem sie mit uns ein sehr ungewöhnliches wie vielseitiges Programm absolvierte. So erfuhren wir die Vor- und Nachteile der Austernzucht bei einer Paddeltour, säuberten den Strand mit der Meeresbiologin Lucy Hunt, erfuhren im „Tribal Challenge“ die Magie der Natur und der Tierwelt mit Sean O Laoghaoire, besuchten eine nachhaltig geführte ice-cream farm und erlebten die völkerverbindende Wirkung von Musik und Tanz in den international gefüllten Pubs. Darüber hinaus gab es innerhalb unserer deutsch-spanischen Gruppe einen regen Austausch zum Thema „Klimawandel“. Beeindruckend, was manche Schulen und Kommunen schon alles unternehmen, um das schulische Leben klimaneutraler und umweltfreundlicher zu gestalten. Hier kann das MCG noch viel lernen.

In einem Workshop mit SchülerInnen aus Frankreich, Italien und Spanien konnten wir dann einige unserer Ideen vorstellen und diskutieren. Zudem probierten meine naturwissenschaftlichen Kolleginnen mit dieser Schülergruppe eine Unterrichtsstunde aus, die sich mit den Möglichkeiten des Wasserstoffs beschäftigte. Dass schon der Schriftsteller Jules Verne im 19. Jahrhundert diese Möglichkeiten angedacht hat, fanden die Jugendlichen besonders beeindruckend.

Der Ort, die Landschaft und insbesondere die fantastischen LehrerInnen der Asana-School haben mich nachhaltig beeindruckt und so loten wir gerade aus, ob es möglich ist, auch mit Schülergruppen diesen Ort zu besuchen. Und insgesamt war diese Fortbildung einer der gelungensten und eindrucksvollsten Erfahrungen, die ich je im Kontext von EU-Fortbildungen machen durfte.

[RIS]

Aktuelle Termine

X