Start Aktuell Europa Arbeitskreis: „Wir sind auf einem guten Weg, unser Europaprofil auszubauen.“

Europa Arbeitskreis: „Wir sind auf einem guten Weg, unser Europaprofil auszubauen.“

Erneut zeigten sich die Europa AK Initiatoren Daniel Dworakowski und Philip Jesse zufrieden mit den aktuellen Entwicklungen im Bereich Europaschule. Im gut besuchten Arbeitskreis (25.08.20), an dem auch wieder Elternvertreter teilnahmen, gab es eine ganze Reihe von Entwicklungen zu besprechen.

Natürlich stehen aktuell viele Programmpunkte unter Einfluss der Corona Pandemie. Die Lage der Schüleraustauschprogramme ist leider schwierig. Ein Ziel ist es, mit den Partnerschulen in Kontakt zu bleiben und je nach Entwicklung zu reagieren. Die Praktika im Ausland sollen in diesem Schuljahr weiterhin möglich sein (unter entsprechenden Corona Bedingungen). Zudem soll es für SchülerInnen der EF möglich sein, ein Schnupperstudium an der Fontys in den Niederlanden durchzuführen. Vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Bungenberg für die Unterstützung.

Daniel Dworakwoski dankte im Arbeitskreis Herrn Kersting für die erfolgreiche Bewerbung beim EU-Programm „Erasmus Plus“. Mit Hilfe dieses Programmes und dem Motto „Teachers for future“ werden in den kommenden Jahren MCG LehrerInnen auf Fortbildungen in das europäische Ausland reisen, um danach ihre Erfahrungen und neuerworbenen Kompetenzen an die MCG SchülerInnen weiterzugeben. Entsprechende Berichte werden an dieser Stelle veröffentlicht.

Die Fachschaften SoWi und Geschichte haben sich dazu entschieden, dem Differenzierungsfach „GeSo“ eine noch europäischere Ausrichtung zu geben. Das Fach wird daher auch ab diesem Schuljahr in „GeSo Europa“ umbenannt.

Weitere Themen waren die vielen Schülerwettbewerbe mit Europabezug, die Intensivierung von Partnerschaften mit europäischen Institutionen, der Europatag 2021 sowie den „European Day of Languages“ der in den Klassen 5 und 6 an der Annostraße praktiziert werden wird. Am 28.09.2020 in der 3./4. Stunde wird ein Programm im Rahmen des „Europäischen Tags der Sprachen“ für SchülerInnen der Klassen 5 durchgeführt. In Klasse 6 wird in Anlehnung an das „Spanische Sprachendorf“ ein „Europäisches Sprachendorf“ initiiert. Dabei geht es um „Smalltalk“ auf Französisch, Niederländisch, Polnisch und Spanisch. Die SchülerInnen erhalten einen Sprachenpass und ein Forscher-Magazin-Themenheft mit dem Schwerpunkt Europa.

Außerdem wurden von Daniel Dworakwoski europäische Leuchtturmprojekte vorgestellt, die – nach einer Erprobung – in das Europaprofil der Schule aufgenommen werden können. Durch diese Projekte soll allen Schülerinnen und Schülern ein direkter Zugang zu europäischen Themenfeldern und zum interkulturellen Lernen ermöglicht werden.

Der Arbeitskreis bedankt sich bei allen Mitwirkenden LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen, die gemeinsam den Europagedanken an unserer Schule weiterentwickeln. Es macht viel Freude zu sehen, dass es so viele Unterstützer für dieses Projekt gibt.

[JES]

Corona News MCG

Aktuelle Termine

X