StartAktuellEF in Paris - Ein Bericht der Schüler

EF in Paris – Ein Bericht der Schüler

Am  Mittwoch, den 25.05.16, begann für unseren EF-Französisch-Kurs eine sehr aufregende und unvergessliche Reise…..

Nachdem wir unsere Koffer im Reisebus verstaut und uns von unseren Eltern verabschiedet hatten, traten wir unsere Reise pünktlich um 9:00 Uhr morgens an. Nach einer 6-stündigen Fahrt kamen wir im Viertel Montmartre an und quartierten uns im Hotel Angleterre ein. Kurz nach der Zimmeraufteilung besuchten wir – wie traditionell auch jeder Französischkurs vor uns – das Restaurant Gigi, um dort zu Abend zu essen. Zur Auswahl standen entweder Nudeln und Steak mit Gemüse oder, für die Vegetarier unter uns, Pizza. Zum Nachtisch gab es für alle Eis. Danach spazierten wir ein wenig durch die Stadt und besichtigten die berüchtigte Kirche Sacré-Cœur mit ihrem wunderschönen Blick auf Paris. Dann schauten wir uns im Kunstviertel von Montmartre um, in dem sich viele Cafés und Souvenirshops befinden und Künstler, die Portraits der Touristen zeichnen. Ein wenig erschöpft kehrten wir in unser Hotel zurück und gingen zu Bett.

Den zweiten Tag begannen wir alle mit einem Frühstück in unserem Hotel. Nach dem Frühstück fuhren wir zu einer  berühmten Kathedrale von Paris: Notre-Dame. Wir schauten uns dann noch weiter in der umliegenden Umgebung von Notre-Dame um, bevor wir uns von unseren Lehrern verabschiedeten und den restlichen Tag in unseren Kleingruppen, nach unseren Vorstellungen gestalten konnten. Da uns schon vorher Métro-Tickets gegeben wurden, hatten wir viel Freiraum unseren Tag nach unseren Wünschen zu gestalten. Viele von uns machten sich auf den Weg in das Einkaufsviertel Les Halles, um sich dort Bekleidung zu kaufen, während sich andere zum Louvre oder zum Eiffelturm begaben. Durch Crêpes und Croissants und Besuche in kleinen Cafés oder Restaurants konnten wir auch auf den landestypischen kulinarischen Geschmack kommen. Um spätestens 22:00 Uhr mussten wir uns wieder im Hotel einfinden.

Am darauf folgenden Tag waren wir gemeinsam auf dem Arc de Triomphe (Triumpfbogen) und genossen die schöne Aussicht über die Pariser Innenstadt und die Avenue des Champs-Élysées, zu der wir dann gingen. Dabei kamen wir an vielen schönen und teuren  Geschäften vorbei.  Von dort aus durften wir unseren Nachmittag wieder in Kleingruppen selbst gestalten. Auch diesen letzten Tag in Paris haben viele genutzt, um noch Sehenswürdigkeiten zu sehen, Geschäfte zu besuchen und Souvenirs  für die Familie zu kaufen. Aber wir hatten nur bis abends um 21:00 Uhr Zeit,  da der Höhepunkt der Parisfahrt anstand. Das Sprichwort „das Beste kommt zum Schluss“ trifft hier eindeutig  zu, denn wir haben eine Bootstour über die Seine gemacht. Es war wirklich sehr schön, den Eiffelturm dann nochmal bei Nacht zu bewundern. Nach der schönen Tour spazierten wir noch ein wenig an der Seine entlang, bis wir schließlich ins Hotel zurückkehrten.

Am Samstag, den 28.05.16, endete unsere Fahrt mit einem Abschlussfrühstück im Hotel.

Vor der Fahrt hatten wir noch die Gelegenheit, etwas in dem kleinen Supermarkt in der Nähe des Hotels zu kaufen. Nachdem die Zimmer durchgecheckt wurden, stiegen wir in den Bus und fuhren los. Insgesamt war es eine sehr schöne und aufregende Fahrt, die uns immer in Erinnerung bleiben wird.

An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich bei unseren Französischlehrern und -lehrerinnen Herrn Kegler, Frau Hönen und Frau Lange bedanken, die ein  gutes Programm für uns vorbereitet  und uns diese Fahrt ermöglicht haben.

[Fatemeh Baharifar & Fallon Dovi]

Parisfahrt MCG 2016 Neuss EF

Corona News MCG

Aktuelle Termine

X