StartAktuellAbiturfeier des Marie-Curie-Gymnasiums - Carl-Steins-Preis 2017 für Christian Heinzel

Abiturfeier des Marie-Curie-Gymnasiums – Carl-Steins-Preis 2017 für Christian Heinzel

Am 02.07.2017 feierten die  Abiturientinnen und Abiturienten unserer Schule zusammen mit ihren Lehrern und Familien ihr Abitur im Theater der Träume. Im festlichen Rahmen wurden zunächst die besten Abiturientinnen und Abiturienten geehrt, gefolgt von der Überreichung der Abiturzeugnisse an die Stufe. Bei der anschließenden stimmungsvollen Feier sorgte die MCG-Big-Band für tolle Unterhaltung. In verschiedenen Reden und Filmen erinnerten die Schüler teils lustig, teils wehmütig an ihre Schulzeit und die intensive Zeit in ihren Leistungskursen.

Doch den Auftakt machten die Preisverleihungen. Der Förderpreis der Carl-Steins-Stiftung ging an Christian Heinzel. Die Stiftung, die nächstes Jahr ihr 90-jähriges Bestehen feiert, vergab den Preis, mit dem sie besondere schulische Leistungen und schulisches Engagement auszeichnet, in dem Jahr zum dreißigsten Mal. Christian Heinzel war nicht nur ein sehr guter Schüler (Abiturnote 1,0), er hat sich zudem sehr für die Belange der Schule eingesetzt. So war er zum Beispiel über Jahre die Arbeit der der Schülervertretung aktiv und war Schülersprecher. Geprägt von seinem Auslandsjahr an einem britischen Internat initiierte er eine Debattiergruppe nach angelsächsischem Vorbild. Dies führte letztlich zur Teilnahme einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern des MCG an der internationalen Model United Nations Conference bei den Vereinten Nationen in New York. [Bild oben: Schulleiterin Emmy Tressel, Dieter Steins (Enkel des Stiftungsgründers, Vorstand der Stiftung) und seine Tochter Charlotte Steins überreichen den Steins-Preis an Christian Heinzel]

Im Rahmen der Abiturfeier des MCG wurden an diesem Abend weitere Auszeichnungen vergeben. Für ihre sehr guten Abiturleistungen wurden Charlotte Reinle, Marie Steffen, Bela Kutsojannis, Melanie Busch, Franziska Halbhuber, Julia Klaren, Jan Di Benedetto, Janina Lau und Christian Heinzel. Das MCG ist das einzige Neusser Gymnasium mit einem bilingualen Zweig und das einzige Gymnasium in NRW, das gleichzeitig mit dem Weg zum Abitur in der Oberstufe eine Berufsausbildung anbietet, die Doppelqualifikation Chemie. Der Preis der Schule für das beste bilinguale Abitur wurde an Melanie Busch vergeben. Marie Steffen wurde von der Schule für die besten Leistungen in der Doppelqualifikation Chemie ausgezeichnet. Ebenfalls an sie und an Bela Kutsojannis ging der Preis für die beste Fachleistung in den Naturwissenschaften insgesamt, die Schwann Medaille der Neusser Heimatfreunde. In den einzelnen Fachbereichen wurden Jan Di Benedetto (Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft), Janina Lau (Preis der Deutschen Mathematischen Vereinigung) und Kevin Zimmermann (Preis der Unternehmerschaft Niederrhein für das Fach Chemie) ausgezeichnet. Der ebenfalls von den Neusser Heimatfreunden gestiftete Karl-Tücking-Preis ging für die besten Leistungen im Fach Geschichte an Julia Klaren und Nikolas Kunesch. Die Schülerinnen Julia Bedkowski, Melanie Busch und Karoline Kozlowski erhielten den Preis der Französischen Gesellschaft. Der Preis der Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft für besondere künstlerische Leistungen ging an Sven Burow und Nikolas Kunesch.

Doch auch weiteres langjähriges Engagement am MCG wurde an diesem Abend gewürdigt. So verabschieden sich in diesem Jahr mit Anna Bauser und Jan Di Benedetto zwei tragende Säulen aus der Big Band der Schule. Hierfür dankte Frau Tressel den beiden sehr; und natürlich standen die beiden auch an diesem Abend, ihrer eigene Feier, zusammen mit ihren Bandkollegen auf der Bühne.

[R.Pommerening]

 

Corona News MCG

Aktuelle Termine

X