StartAktuell150 Jahre Marie Curie

150 Jahre Marie Curie

Am 07.11.2017 jährte sich der Geburtstag Marie Curies zum 150sten Mal; Grund genug für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrern zusammen mit Gästen diesen Tag zu feiern. Und so stand für die Schülerinnen und Schüler der Unterricht an diesem Donnerstag unter dem Motto „Marie Curie: Ihre Person, ihre Forschung, ihre Zeit!“. Aus unterschiedlichsten Fach- und Blickrichtungen beschäftigte man sich in den Klassenräumen mit der berühmten Namenspatronin. Doch auch außerhalb des Unterrichts wollte man ein sichtbares Zeichen anlässlich des Ehrentages setzen. Und so formten zum Ende des Schultages alle Schülerinnen und Schüler – in ihren bordeaux-roten Schuljacken – ein riesiges MCG-Logo auf dem Schulhof und ließen 700 bordeaux-rote Ballons in den Himmel fliegen.

Die Jahrgangsstufen 5 bis 9 fanden sich hierzu in der fünften Stunde auf dem Schulhof ein und stellten sich zu den Buchstaben MCG auf. In der Hand hielten alle nicht nur den Ballon, sondern auch eine Gratulationskarte, die an diesem befestigt war. Auf ein Zeichen hin ließen alle Schülerinnen und Schüler gleichzeitig ihren Ballon los und unter großem Applaus zogen diese über das Schulgebäude hinweg.

Am Nachmittag bildete eine Feierstunde in der Aula den Höhepunkt des Marie-Curie-Geburtstages. Nach dem Beginn durch die Concert-Big-Band des MCG begrüßte Frau Tressel, die Schulleiterin, die rund 200 Gäste: Eltern- und Schülervertreter sowie Vertreter der Neusser Kultur und Politik.

Die Rede der Schulleiterin Frau Tressel bezog sich besonders auf die landesweit einmalige Ausrichtung unserer Schule, die den Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zur Doppelqualifikation zum chemisch-technischen Assistenten und zum Abitur gleichzeitig bietet. Daher trage die Schule den Namen Marie Curies mit großem Stolz, stehe ihr Name doch symbolisch für diesen Schwerpunkt im Bereich der Naturwissenschaften. Auch ermunterte Frau Tressel gezielt die Schülerinnen dazu, sich verstärkt den Naturwissenschaften zu widmen, die noch immer eine Männerdomäne seien. Am Beispiel Marie Curie könne man sehr gut sehen, dass auch Frauen zu großen Leistungen in der Naturwissenschaft in der Lage seien, wenn man sich nur mit Leidenschaft an die Sache begäbe.

Im Anschluss beleuchtete der Chemielehrer Herr Königs die Lebensgeschichte Marie Curie aus Sicht eines Naturwissenschaftlers und kommentierte die wichtigsten Entdeckungen Marie Curies im Kontext ihrer Zeit. Hierbei erwähnte er auch das interessante Details, dass sie bis zum heutigen Tage die einzige Frau ist, die zwei Nobelpreise erhalten hat – und das auch noch in unterschiedlichen Fachgebieten!

Sehr gelungen und anschaulich war auch der Vortrag zweier Schülerinnen zum Street Art Projekt in Kooperation mit dem polnischen Institut in Düsseldorf. Hierbei gestalteten zwei polnische Künstler gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des MCGs die Seitenwände unserer Pavillons mit Graffitis, die Teilbereiche aus dem Leben und Wirken von Marie Curie enthalten.

Anschließend moderierte Jerry Kuhn sehr eloquent und wie ein echter Talkmaster eine Sonderausgabe von „Wer wird Millionär“, die sich nur mit Fragen zu Marie Curie beschäftigte. Hierbei spielten Eltern gegen Lehrer und Schüler. Am Ende konnten die Lehrer durch Ziehen eines sehr hilfreichen Publikumsjokers das Spiel für sich entscheiden.

Schließlich wurde dieser ohnehin an Höhepunkten reiche Tag erneut um ein tolles Ereignis erweitert: Gemeinsam mit den anwesenden Gästen schnitt Frau Tressel die riesige Marie Curie Geburtstagstorte an und alle Anwesenden ließen dieses schönen Nachmittag gemeinsam bei einem Stück Kuchen und einem Getränk ausklingen.

Ein herzliches Dankeschön an alle an diesem schönen Nachmittag Beteiligten! (SCH)

Die NGZ berichtet über den Festakt: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/festakt-zum-geburtstag-von-marie-curie-aid-1.7209293

 

 

 

Corona News MCG

Aktuelle Termine

X