Schulsanitätsdienst

Ein aufgeschürftes Knie, eine Schnittwunde am Arm oder eine verstauchter Knöchel, plötzliche Magenschmerzen oder Kreislaufprobleme…kleine oder größere Unfälle und Erkrankungen geschehen im Schulalltag öfters als man denkt. Für solche Fälle gibt es an unserer Schule den sog. Schulsanitätsdienst.

Eine Gruppe von engagierten Schülerinnen und Schülern, die alle in den sog. lebensrettenden Sofort-Maßnahmen sowie in Erster-Hilfe ausgebildet worden sind, können per Funkgerät über das Sekretariat gerufen werden. Auch bei Schulveranstaltungen, wie beispielsweise dem Sportfest, Sponsorenlauf, Konzerten o.ä., sind die Schulsanitäter – erkennbar an ihren gelben Westen und der Sani-Tasche – vor Ort, um bei Notfällen Erste-Hilfe zu leisten. Zu ihren Aufgaben zählen zum Beispiel die Erstversorgung und Betreuung des Verletzten bzw. der erkrankten Person, ggf. die Alarmierung des Rettungsdienstes sowie alle weiteren notwendigen Maßnahmen. Im Schuljahr werden die Schulsanitäter fortgebildet und interessierte Schülerinnen und Schüler können ebenfalls einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren. Der Schulsanitätsdienst gewährleistet somit die Erstversorgung von Notfallbetroffenen, erhöht deren Überlebenschancen und kann Leben retten. Hinzu kommt, dass die Mitarbeit im Schulsanitätsdienst die Verantwortungsbereitschaft stärkt und das Selbstbewusstsein, die Persönlichkeitsentwicklung und die soziale Kompetenz der beteiligten Schülerinnen und Schüler fördert.

Aktuelle Informationen

Prüfung zum Schulsanitäter beendet

Viele freiwillige SchülerInnen haben am 14.12 erfolgreich die Prüfung zum Schulsanitäter abgeschlossen.

Ausbildung zum Schulsanitäter abgeschlossen

nach über einem halben Jahr intensiver Vorbereitung konnten dreizehn Schulsanitäter erfolgreich ihre Abschlussprüfung antreten.
X