StartAktuellZeitzeugenbesuch in Klassen 9a und 9b

Zeitzeugenbesuch in Klassen 9a und 9b

Im Fach Geschichte versuchen wir uns oft verschiedene Zusammenhänge, Anlässe oder Situationen zu veranschaulichen, um diese besser zu verstehen. Dafür benutzen wir zum Beispiel Textauszüge, Karikaturen oder Bilder. Und doch können diese Mittel nicht immer die verschiedenen Situationen erklären, beziehungsweise die Gefühle der damaligen Menschen zum Ausdruck bringen.

Ganz anders dagegen war der Besuch einer Zeitzeugin, Frau Wendt, dem die Klassen 9a und 9b beiwohnen durften. Auf eine unglaublich authentische und bewegende Art und Weise erzählte sie uns von ihren Kindheitserinnerungen bezüglich der Flucht mit ihrer Familie aus dem damaligen Sudetenland, die über Niederösterreich bis zu einem Familienmitglied in Westfalen führte. Es war unglaublich, wie exakt noch die Erinnerungen an die Anstrengungen und Leiden der Flucht waren, die die Zeitzeugin als kleines Kind erlebt hatte. Doch nicht nur von der eigentlichen Flucht, sondern auch von dem Leben danach erzählte sie uns sehr viel.

Bei der Reflexion des Gesprächs war die Meinung, dass der Besuch ein voller Erfolg war, klar beherrschend. Vor allem die Offenheit und die Bereitschaft der Zeitzeugin, ihre Sicht der Dinge und auch ihre Gefühle so preiszugeben, hat die anwesenden Schülerinnen und Schüler tief berührt.

Alles in allem gewährte uns der Besuch einen sehr persönlichen und authentischen Einblick in das Leben eines Kindes während des Krieges. Für diesen Einblick waren Schüler wie Lehrer in gleichem Maße dankbar.

[Maximilian Pukies, 9a]

Corona News MCG

Aktuelle Termine

X