StartAktuellZahlreiche Schüler beim Känguru-Wettberwerb

Zahlreiche Schüler beim Känguru-Wettberwerb

Traditionell am dritten Donnerstag im März nahmen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler am internationalen Känguru-Wettbewerb der Mathematik teil. Dieser Multiple-Choice-Wettbewerb stammt, wie der Name vermuten lässt, aus Australien, wo bereits seit 1978 eifrig an den kniffligen Aufgaben geknobelt wird. Auch 36 Jahre später lässt die Begeisterung für das Knobeln und die Mathematik am MCG nicht nach und es nahmen 140 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-9 teil. Zur Freude der Schülerinnen und Schüler übernahm der Förderverein wieder einmal die Teilnahmegebühr aller MCG-Teilnehmer.

Die durchweg guten Ergebnisse all unserer Schülerinnen und Schüler zeigen, dass der Känguru-Wettbewerb nicht nur etwas für hochbegabte Mathematikerinnen und Mathematiker ist. Besonders hervorzuheben sind die Teilnehmer, die aufgrund ihrer Punktzahl einen Preis gewonnen haben: Jonas Franken (5a), Jacques Fink (5d), Erik Haufs (5d), Amina Kandemir (6a), Hanna Oertel (6b), Cristabel Kleiner (6c), Michael Lange (6c), Ronja Rohde (6c), Katharina Lueg (6d), Maike Reistel (8b) und Niklas Molczanski (8d). Den weitesten „Känguru-Sprung“ am MCG (d.h. die größte Anzahl an aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) machte Hanna Oertel (6b).

Bevor das Känguru im nächsten Jahr wieder durch das MCG springen wird, gibt es in naher Zukunft einen weiteren Mathematikwettbewerb an unserer Schule. Am Montag, den 30. Juni 2014, können die Schülerinnen und Schüler am Online-Team-Wettbewerb der Bezirksregierung teilnehmen.

(K. Grundmann, M. Teckenberg)

Aktuelle Termine

X