StartAktuellTeilnahme am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Teilnahme am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Trotz Corona haben alle Gruppen des Geschichtsprojektkurses der Q1 erfolgreich ihre Arbeiten beendet und haben sie nun beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten, der dieses Jahr unter dem Thema „Sport macht Gesellschaft“ steht, eingereicht.

Am Anfang des Schuljahres konnten wir noch im Stadtarchiv nach möglichen Themen und Informationen suchen und ganz nebenbei auch die Arbeit in einem Archiv kennenlernen, aber leider wurde das Archiv kurz darauf schon Corona bedingt geschlossen, sodass wir uns andere Wege suchen mussten. Wir haben dann Interviews geführt und digitale Unterstützung des Stadtarchivs bekommen und konnten so, wenn auch eingeschränkt, an unseren Beiträgen weiterarbeiten.

Dank dieser tollen Unterstützung und kreativen Ideen haben wir es geschafft, drei Beiträge beim Geschichtswettbewerb einzureichen.
Ein Beitrag beschäftigt sich mit der Ausbildung von Schwimmlehrern damals und heute. Er möchte Kindern den Nutzen des Schwimmunterrichts nahe bringen, in der Hoffnung, diese dafür zu motivieren. Außerdem haben wir ein Drehbuch für einen Film über die Geschichte des Karates eingereicht, in dem die Frage beantwortet wird, wie der Kampfsport von Asien nach Neuss gekommen ist. Der letzte Beitrag ist ein Podcast, welcher sich mit dem sogenannten
„Hausfrauensport“, einer Frauengymnastikgruppe bei der TG Neuss, beschäftigt und kritisch
hinterfragt, ob geschlechtergetrennte Sportgruppen positiv für Frauen im Sport sind oder ob diese die Diskriminierung unterstützen.

Wir sind sehr stolz auf die fertigen Beitrage, welche trotz der Schwierigkeiten sehr gelungen sind! Jetzt warten wir gespannt auf die Entscheidung der Körber Stiftung, welche den Sieger des Wettbewerbs küren wird. Drücken Sie uns gerne die Daumen.

[Judith, Q1]

Corona News MCG

Aktuelle Termine

X