StartAktuellSport macht Gesellschaft

Sport macht Gesellschaft

Ob im Sportunterricht, in der Freizeit, im Sportverein oder beim Fußball schauen mit Freunden und Familie. Der Sport macht eine Gesellschaft (aus) – und genau das ist das diesjährige Thema des Geschichtswettbewerbes des Bundespräsidenten, an welchem der Geschichtsprojektkurs der Q1 teilnimmt.
Insgesamt gibt es drei Gruppen, welche die Chance ergriffen haben und am Wettbewerb teilnehmen. Jeder dieser Gruppen hat ein eigenes Thema:

Eine Gruppe beschäftigt sich mit dem so genannten „Hausfrauensport“, der in den 60er und 70er Jahren in der TG-Neuss angeboten worden ist und möchte der Frage nachgehen, wie dies für die damaligen Frauen war und ob dies etwas über Frauenrechte zu dieser Zeit aussagte.
Eine andere beschäftigt sich mit dem Sport Karate und wie sich an diesem das Thema Migration zeigt.

Die dritte teilnehmende Gruppe hat sich auf die Thematik der Ausbildung zum Sportlehrer insbesondere zum Schwimmlehrer spezialisiert und möchte die Frage beantworten, warum es eigentlich Schwimmunterricht gibt.

Anlässlich der besonderen Situation durch Corona sind unsere Möglichkeiten an diesen Themen zu forschen stark beschränkt, jedoch werden fleißig E-Mails verfasst und digitale Interviews geführt, um Informationen zu erhalten. Zwar gleicht es nicht dem Forschen wie gewohnt im Archiv, trotz dessen bleibt die Zielstrebigkeit und der Spaß.
[Juliane, Projektkurs Geschichte Q1]

Aktuelle Termine

X