StartAktuellSchüler der 8.Klasse produzieren eigene TV-Sendung beim WDR

Schüler der 8.Klasse produzieren eigene TV-Sendung beim WDR

Einmal selbst “Fernsehen machen” – das konnten die Schüler der 8a im WDR Studio Zwei in Köln. In Begleitung ihrer Klassenlehrer Martin Kamann und Reinhard Meissner waren die Jugendlichen beim Westdeutschen Rundfunk als Moderatoren, Nachrichtensprecher, Aufnahmeleiter, Regisseur, Kameramann/Frau oder Tontechniker im Einsatz. Die Schüler erstellten eigenständig Beiträge, wählten Musik oder kurze Einspieler aus, trafen sich in Redaktionskonferenzen, moderierten, filmten und bedienten die professionelle Studiotechnik. Angeleitet wurden sie von erfahrenen Fernseh-Coaches. Nach rund drei Stunden harter Arbeit in einem Workshop, in dem die Schüler in Arbeitsgruppen alle Bereiche der TV-Produktion kennenlernten, war ihre eigene Fernsehsendung fertig. “Wir hätten nicht gedacht, dass so viele Leute nötig sind, um eine Sendung zu produzieren”, sagten die Jugendlichen, die moderierten, filmten oder die Studiotechnik bedienten. Anschließend erhielt die Klasse die etwa 20-minütige Sendung auf einem Daten-Stick.

Mit dem WDR Studio Zwei bietet der Westdeutsche Rundfunk ein in Deutschland einzigartiges medienpädagogisches Projekt. Rund 26 000 Schüler der Jahrgangsstufen sechs bis 13 haben sich seit Oktober 2013 beim WDR angemeldet, um im Klassenverband eine eigene Radio- oder Fernsehsendung zu produzieren.

[R.Meissner, unter Benutzung eines Artikels aus NGZ-Online vom 27.6.2015]

Aktuelle Termine

X