StartAktuellDer Projektkurs Geschichte der Q1 bedankt sich bei seinen Zeitzeugen

Der Projektkurs Geschichte der Q1 bedankt sich bei seinen Zeitzeugen

Was lange währt, wird endlich gut…

Ein Jahr haben SchülerInnen den Projektkurs Geschichte in der Q1 besucht. Ein Jahr haben wir uns intensiv mit der Stadtgeschichte von Neuss beschäftigt. Ein Jahr lang haben wir recherchiert. Nun können endlich die Ergebnisse präsentiert werden: Eine kleine Ausstellung über die Nachkriegszeit in Neuss kann nun im Foyer unserer Schule bewundert werden. Doch diese Ergebnisse sind nur ein kleiner Teil der gesamten Arbeit: Es sind darüber hinaus informative und anschauliche Portfolios entstanden. Für deren Zusammenstellung war u.a. die Befragung von Zeitzeugen nötig.

Zu Beginn des Schuljahres wurde daher zunächst ein Zeitzeugengespräch als “Training” durchgeführt. Viele weitere dieser Interviews sollten folgen. Das ganze Projekt wurde von Frau Dötsch und dem Stadtarchiv der Stadt Neuss, unter der Leitung von Herrn Dr. Metzdorf, begleitet, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen. Nun stellte sich für uns die Frage, wie wir uns bei allen Beteiligten erkenntlich zeigen können; schließlich haben wir einen Teil des Erfolgs auch ihnen zu verdanken. So luden wir sowohl die Zeitzeugen als auch die beiden Archivarinnen Frau Dr. Schaller (stellvertretend für Herrn Dr. Metzdorf) und Frau Dr. Fraedrich-Nowag ein, um ihnen das Endresultat zu präsentieren. Nach Kaffee und Kuchen sowie einigen netten Worten seitens Frau Tressel und Frau Dötsch erhielten die Zeitzeugen eine kleine Führung. Insgesamt war der Projektkurs eine tolle Erfahrung. Das Auseinandersetzen mit den Erfahrungen von Zeitzeugen, das eigene und selbständige Recherchieren im Stadtarchiv sowie die eigenen Grenzen kennenzulernen haben uns ein ganzes Stück weitergebracht. An dieses Stelle noch einmal ein großes DANKE!

Julia Klaren (Q1)

Aktuelle Termine

X