StartAktuellDas Sagenprojekt der Klasse 6d: Helden – heute und gestern

Das Sagenprojekt der Klasse 6d: Helden – heute und gestern

Die Klasse 6d beschäftigte sich im Deutschunterricht bei Frau Jansen einige Wochen mit dem Thema „Helden – heute und gestern“. Im Rahmen des Projekts schrieben die Schüler*innen auch eigene Sagen. Griechische Götter, Langeweile und Corona – wie passt das zusammen?

Apollo und die Corona-Langeweile von Lennard (6d)

Nach hundert Jahren ohne Pandemie war es Apollo langweilig. Die spanische Grippe war schon lange her, die Pest kannten die Menschen nur noch aus Erzählungen. Eigentlich schickte er jedes Jahr eine neue Grippe. Aber die Menschen hatten Hilfe von Chiron erhalten, dem Halbbruder des Zeus und kundig mit Arzneien. Er hatte die Firma „Chiron“ gegründet und einen Grippe-Impfstoff entwickelt. Als wenn die Menschen je darauf gekommen wären!

„Nun“, dachte Appollo, „ich brauche etwas Neues. Dann nehme ich halt Corona und mache daraus eine fürchterliche Pandemie. Die Menschen werden sie im Nu um die Welt bringen.“ Schon Ende des Jahres 2019 begann es, aber erst Anfang 2020 wurden sich die Menschen dessen bewusst. Aber da war es schon zu spät und Corona hatte sich weltweit ausgebreitet.

Im März 2020 las ein Mädchen namens Sara im ersten Lockdown ein Buch über griechische Mythologie und dachte: „Es gibt einen Gott der Musik und der Seuchen, der jedes neue Instrument haben will? Das mit den Seuchen hört sich ja nach Corona an. Ob er wohl Corona geschickt hat?“

Sara entschloss sich, im Griechenland-Urlaub auf der Insel Delos mit ihren Eltern den Berg des Apollo zu besteigen und dabei ein Instrument, das Apollo vielleicht noch nicht hat, zu spielen. Ein Saxofon. Das ist so neu, dass Apollo das vermutlich noch nicht kennt. Zuerst musste sie ihre Eltern loswerden, was aber wie immer spielend leicht war. Sie spielte das Saxofon und der Plan gelang. Plötzlich tauchte Apollo in goldenen Kleidern und mit einer Harfe in der Hand auf dem Gipfel des Berges auf. Er hatte das Saxofon gehört und wollte es jetzt unbedingt haben. Sara sagte: „Ich gebe dir das Saxofon, wenn du mir sagst, wie wir die Seuche Corona loswerden.“ Apollo schaute erstaunt.

„In Ordnung“, sagte Apollo eifrig und guckte gierig auf das Saxophon.
Doch Sara bemerkte seine Blicke, zog das Sax näher an sich und sagte: „Zuerst die Lösung.“
Apollo blickte mürrisch drein und sagte : „AHA!“ „AHA?“, fragte Sara irritiert. „Ja, genau“, erwiderte Apollo und schnappte sich das Saxofon. Er versuchte, darauf zu spielen, brachte aber keinen Ton heraus. Sara lächelte verschmitzt.

„Tja, so einfach ist das nicht. Ich sage dir erst, wie du das Saxofon spielen kannst, wenn du mir sagst, was AHA bedeutet.“  Apollo blickte verärgert drein, zögerte, sagte dann aber: “A-H-A steht für Abstand halten, Hände waschen und Atemschutzmaske.“ Sara strahlte und erklärte: „ Du musst mit den oberen Zähnen auf das Kissen und mit der Unterlippe auf das Blatt und dann pusten.“ Während Apollo übte, stieg Sara glücklich den Berg hinunter.

Die Seuche Corona verlor erst im Jahr 2021 ihre Macht. Zur gleichen Zeit lernte Apollo  Saxofonspielen und ihm war nicht mehr langweilig. Und wer weiß, vielleicht entwickelt Chiron einen weiteren Impfstoff namens Chiron & Chiron oder Astra Zentaurus.

 

Corona News MCG

Aktuelle Termine

X